100 Jahre RBS

Am 27. August 2016 feierte der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) das 100-Jahr-Jubiläum. Bundesrätin Doris Leuthard würdigte in ihrer Rede den Pioniergeist der Bahn. Der RBS habe 1965 in Bern den ersten Tiefbahnhof der Schweiz in Betrieb genommen und früher als andere Bahnen den kondukteurlosen Betrieb sowie den Taktfahrplan eingeführt. Der Erfolg der Bahn gründe auf dem Einsatz aller Mitarbeitenden und einer Unternehmensführung, die vor Innovationen nicht zurückschrecke.

Bundesrätin Leuthard gratulierte der Bahn zu ihrem Erfolg.
Bundesrätin Leuthard gratulierte der Bahn zu ihrem Erfolg. © RBS
Bundesrätin Leuthard zündete zusammen mit dem Solothurner Landammann Roland Fürst und der Berner Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer die 100-Jahr-Kerzen der Geburtstagstorte an.
Bundesrätin Leuthard zündete zusammen mit dem Solothurner Landammann Roland Fürst (links) und der Berner Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer (zweite von links) die 100-Jahr-Kerzen der Geburtstagstorte an. Ebenfalls im Bild: RBS-Direktor Fabian Schmid (dritter von links) und RBS-Verwaltungsratspräsident Kurt Fluri (rechts). © RBS
https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/bundesraetin-doris-leuthard/anlaesse/100-jahre-rbs.html