Start zum Ausbau der Nordumfahrung Zürich

Im Beisein von Bundesrätin Doris Leuthard erfolgte am 6. Juni 2016 in Regensdorf der Start der Bauarbeiten für die Nordumfahrung Zürich. Die zwischen dem Limmattaler Kreuz und der Verzweigung Zürich Nord führende Strecke wird bis 2025 auf drei Spuren pro Richtung erweitert. Der Gubristtunnel wird durch eine dritte Röhre ergänzt „Um Staus zu lindern, baut der Bund auch andernorts zusätzliche Fahrspuren“, sagte Bundesrätin Leuthard. Mit dem Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds (NAF) hat der Bundesrat eine Lösung zur langfristigen Finanzierung solcher Projekte vorgelegt.  

Nordumfahrung_web
Bundesrätin Doris Leuthard mit dem Zürcher Stadtrat Filippo Leutenegger (rechts) und Regierungsrätin Carmen Walker Späh (Mitte). ©UVEK
Nordumfahrung_2
©ASTRA
https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/bundesraetin-doris-leuthard/anlaesse/ausbau-der-nordumfahrung-zuerich.html