Infrastrukturtag 2014 "Mobility Pricing"

Wie lässt sich Mobility Pricing als Mittel gegen die Überlastung der Verkehrsinfrastrukturen einsetzen? Am dritten Infrastrukturtag des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK diskutierten am 24. Oktober 2014 an der Universität St. Gallen Fachleute aus dem In- und Ausland Erkenntnisse und Lösungswege.

Einmal jährlich soll der Fokus auf einen bestimmten Bereich der nationalen Infrastrukturen gelegt werden. Das UVEK organisiert dazu zusammen mit Professor Matthias Finger vom Chair Management of Network Industries MIR und den Eidgenössischen Technischen Hochschulen in Zürich (ETH) und Lausanne (EPFL) sowie der Universität St. Gallen wiederkehrend eine Infrastruktur-Konferenz. Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft von Bundesrätin Doris Leuthard.

Die einzelnen Beiträge finden Sie unter folgenden Links:

Begrüssung

Referate

Kurzreferate der Podiumsteilnehmer

Podiumsdiskussion

Fazit

Weiterführende Informationen

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/bundesraetin-doris-leuthard/anlaesse/infrastrukturtag-2014.html