Infrastrukturtagung 2015

Wie digital ist die Schweiz unterwegs?

Infrastrukturtagung 2015

Die Welt wird digital immer vernetzter. Die Wirtschaft spricht von Industrie 4.0. Die Schweiz braucht eine Infrastrukturstrategie «Schweiz 4.0». Denn neben den klassischen Infrastrukturen wie Schiene, Strassen, Wasser-, Strom und Gasleitungen wird die ganze Bandbreite der ICT-Infrastrukturen immer wichtiger. Internet und steigende Datenmengen verlangen nach einem Ausbau der digitalen Netze.

An der Infrastrukturtagung 2015 haben Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik das Thema näher ausgeleuchtet: Wie kann eine allen zugängliche, sichere und international kompetitive Netzstruktur gewährleistet werden? Wie können Innovation, Transparenz und Partizipation gefördert werden? Welche Rolle kommt dabei dem Staat zu, welche den Unternehmen? Diese und andere Fragen wurden an der Tagung in Referaten und bei einem Podiumsgespräch diskutiert.

Die Konferenz stand unter der Schirmherrschaft von Bundesrätin Doris Leuthard und wurde vom Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK gemeinsam mit dem Chair Management of Network Industries der ETH Lausanne organisiert.

Videos

Referat Bundesrätin Doris Leuthard: Politische Einordnung

Folien zum Referat

Referat Günther H. Oettinger (EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft): Entwicklung in Europa

Referat Philipp Metzger (Direktor BAKOM): Entwicklung aus Sicht des BAKOM

Folien zum Referat

Bildergalerie

Programm

Zeit Programm
09.00 – 09.05 Begrüssung
Prof. Dr. Lino Guzzella, Präsident ETH Zürich
09.05 – 09.10 Einleitung
Prof. Dr. Matthias Finger, Lehrstuhl MIR, EPFL
09.10 – 09.25 Politische Einordnung
Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin UVEK
09.25 – 10.00 Entwicklung in Europa
Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft
10.00 – 10.20 Erkenntnisse der Wissenschaft
Prof. Dr. Jürg Leuthold, Departement Informationstechnologie und
Elektrotechnik ETH Zürich
10.20 – 10.40 Ausblick
Dr. Samuel Rutz, Mitglied des Kaders, Avenir Suisse
10.40 – 10.50 Entwicklung aus Sicht des BAKOM
Philipp Metzger, Direktor Bundesamt für Kommunikation
10.50 – 11.15 Kaffeepause
11.15 – 11.35 Kurzreferate
11.35 – 12.15 Podiumsdiskussion
Dr. Dieter Bambauer, Konzernleitungsmitglied Schweizerische Post
Yves Zumwald, CEO Swissgrid, ad interim
Ruedi Noser, Nationalrat FDP/ZH
Dr. Ivo Furrer, CEO SwissLife Schweiz
12.15 – 12.45 Fragen aus dem Publikum
Moderation: Prof. Dr. Matthias Finger
12.45 – 13.00 Bilanz
Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin UVEK
13.00                     
Apéro und Ende der Tagung
https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/bundesraetin-doris-leuthard/anlaesse/infrastrukturtagung-2015.html