Reise der Bundespräsidentin nach Dänemark und Grönland

Vom 7. bis 10. August 2017 weilte Bundespräsidentin Doris Leuthard in Kopenhagen und in Grönland. In der dänischen Hauptstadt traf die UVEK-Vorsteherin den dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen für ein Arbeitstreffen. Danach reiste sie nach Grönland weiter, um sich von Schweizer Wissenschaftlern über die Folgen des Klimawandels in der Arktis informieren zu lassen.

Video-Statement Doris Leuthard 

Bundespräsidentin Doris Leuthard:
«In Grönland sehen wir aufgrund der grösseren Dimensionen und der schneller fortschreitenden Schmelzprozesse die Dimension des Klimawandels deutlich. Die Klimaänderung ist eine Tatsache. Wir können sie nicht mehr aufhalten, aber wir können versuchen, das Klima zu stabilisieren. Wir sind gefordert und müssen jetzt die Massnahmen für die Klimapolitik der Schweiz nach 2020 diskutieren. Wer die von Wissenschaftlern in 30-jähriger Forschungsarbeit gesammelten Fakten zu Hause im Ratssaal nicht erkennen will, sollte nach Grönland reisen und sich selbst überzeugen.»

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/medien/interviews-und-stellungnahmen/reise-nach-kopenhagen-und-groenland---7--11--august-2017.html