Doris Leuthard am Lech Energy Forum

Bern, 10.04.2014 - Am Freitag, 11. April 2014, wird Bundesrätin Doris Leuthard an das Lech Energy Forum nach Lech am Arlberg (A) reisen. Die Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) nimmt zum ersten Mal an diesem internationalen Treffen zahlreicher Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft teil.

«Energiepolitik in Europa: Was kommt als Nächstes?» So lautet das Thema des diesjährigen Lech Energy Forum, das am Donnerstag, 10. und Freitag, 11. April 2014 in Lech am Arlberg (A) tagt. Es handelt sich bereits um die dritte Auflage dieses Anlasses, an dem Vertreterinnen und Vertreter der Politik, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft zusammenkommen. Ziel des Forums unter dem Patronat von EU-Energiekommissar Günther Oettinger ist es, über die energiepolitische Zukunft zu debattieren und mögliche Perspektiven zu skizzieren. Am Freitagvormittag wird Bundesrätin Doris Leuthard in einer Gesprächsrunde, welche der haushälterischen Nutzung von Wasser für verschiedene Formen der Energieproduktion gewidmet ist, ein Referat halten. Zu den weiteren Referentinnen und Referenten an dieser Diskussionsrunde zählt auch Maria van der Hoeven, Exekutivdirektorin der Internationalen Energieagentur (IEA).

Bundesrätin Leuthard wird ihren Aufenthalt in Lech ferner für bilaterale Gespräche mit verschiedenen anwesenden Persönlichkeiten nutzen.


Adresse für Rückfragen

Presse- und Informationsdienst UVEK, +41 58 462 55 11


Herausgeber

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/medien/medienmitteilungen.msg-id-52622.html