Energiestrategie 2050: Abstimmung zum Energiegesetz

Grafik, welche auf der Schweizer Karte die 3 Pfeiler der Energiestrategie 2050 darstellt: Erneuerbare Energien fördern, Energie sparen und Effizienz erhöhen, Atomausstieg.

Am 21. Mai 2017 entscheidet das Stimmvolk über das revidierte Energiegesetz. Es dient dazu, den Energieverbrauch zu senken, die Energieeffizienz zu erhöhen und die erneuerbaren Energien zu fördern. Zudem wird der Bau neuer Kernkraftwerke verboten. Die Schweiz kann so die Abhängigkeit von importierten fossilen Energien reduzieren und die einheimischen erneuerbaren Energien stärken. Das schafft Arbeitsplätze und Investitionen in der Schweiz.  

Die Energiemärkte sind wegen der tiefen Energiepreise und der neuen, sich sehr rasch entwickelnden Technologien weltweit im Umbruch. Der Klimawandel beeinflusst Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft ebenfalls. Mit der Energiestrategie 2050 antwortet der Bundesrat auf das veränderte Umfeld, um der Schweiz weiterhin eine sichere Energieversorgung zu gewährleisten. Sie wird schrittweise umgesetzt.

Das Parlament hat zur Umsetzung der Strategie das Energiegesetz revidiert und damit ein erstes Paket verabschiedet. Es enthält neben dem Verbot zum Bau neuer Kernkraftwerke Massnahmen, um den Energieverbrauch zu senken, die Energieeffizienz zu erhöhen und erneuerbare Energien zu stärken. Dagegen wurde das Referendum ergriffen. Deshalb stimmen wir darüber ab.

Teaser Worum geht es 150x85

Worum geht es?

Überblick zum Energiegesetz, über das am 21. Mai 2017 abgestimmt wird.

Teaser Effizienz 150x85

Energie sparen und Effizienz erhöhen

Das Energiegesetz bezweckt die Senkung des Energieverbrauchs.

Teaser Erneuerbare 150x85

Erneuerbare Energien fördern

Das Energiegesetz stärkt die einheimischen erneuerbaren Energien.

Teaser Ausstieg 150x85

Ausstieg aus der Kernenergie

Das Energiegesetz verbietet den Bau neuer Kernkraftwerke.

Teaser Argumente Bundesrat 150x85

Die Argumente des Bundesrates

Aus diesen Gründen befürwortet der Bundesrat das Energiegesetz.

Teaser Massnahmen 150x85

Massnahmen im Energiegesetz

Die wichtigsten Massnahmen zur Umsetzung der Energiestrategie im Überblick.

Teaser FAQ 150x85

Fragen und Antworten

Die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Energiegesetz und zur Energiestrategie 2050.

Die Energiestrategie 2050 wird Schritt für Schritt umgesetzt. So profitiert die Schweiz vom technologischen Fortschritt und kann weitere Massnahmen pragmatisch der Marktentwicklung anpassen. Vorschläge für weitere Massnahmen sind in Diskussion, aber nicht Bestandteil der Abstimmungsvorlage.

Medien

Medienmitteilungen

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt.

Reden

Reden Bundesrätin Doris Leuthard

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt.

Kontakt

Generalsekretariat
Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

Kochergasse 6
CH-3003 Bern

Tel.
+41 58 462 55 11

info@gs-uvek.admin.ch

Weitere Kontakte

Kontaktinformationen drucken

Zuständiges Bundesamt

Bundesamt für Energie BFE
Thema Energiestrategie 2050

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/energie/energiestrategie-2050.html