Grundsätze der Kommunikationspolitik

Sendeturm
© Roland Fischer

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) prägen und beeinflussen Umwelt-, Verkehrs- und Energiepolitik immer stärker. Gleichzeitig sind Medienvielfalt und Service public als Grundlagen der Demokratie bei einer sich technologisch rasch verändernden Kommunikationsinfrastruktur zu wahren.

Die Kommunikations- und Medienpolitik des Bundes hat ihren Ursprung in diversen Verfassungsartikeln (Art. 16, 17, 93). Bei der Umsetzung kommt dem Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eine zentrale und koordinierende Funktion zu.

Herausforderungen

Aufgrund der rasanten Weiterentwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) richtet sich das BAKOM gestützt auf die Nachhaltigkeitsstrategie des UVEK an folgenden Zielen aus:

  • Eine hochbreitbandige, robuste und zuverlässige Netzwerkinfrastruktur muss sich am Markt orientieren und nach den Gesetzen des Wettbewerbs ausgebaut werden. Dazu braucht es einen offenen und diskriminierungsfreien Zugang zu diesen Netzen.
  • Zur Erschliessung und Nutzung technischer Potenziale wird IKT als intelligentes, „smartes" Steuerungselement eingesetzt. Rechtliche, organisatorische, technische und sicherheitsrelevante Hürden für die Einführung „smarter" Anwendungen, insbesondere in den Bereichen Gebäude, Energie-, Verkehrs- und weiterer Infrastrukturnetze müssen abgebaut werden.
  • Der Zugang zum Internet erfolgt nach einem freiheitlichen, nicht diskriminierenden und verantwortungsvollen internationalen Ansatz. Der Bund trägt zur Weiterentwicklung entsprechender Regeln in einem internationalen Umfeld bei. Eine optimale und möglichst risikoarme Nutzung des Internets für die Schweiz muss gewährleistet werden.

Massnahmenpaket zur Medienförderung

Der Bundesrat schlägt finanzielle Mittel zur Unterstützung der Online-Medien vor. Zudem sollen mehr Tages- und Wochenzeitungen als bisher von der indirekten Presseförderung profitieren.

Medien

Medienmitteilungen

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt.

Reden

Reden von Bundesrätin Simonetta Sommaruga

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt.

Interviews

Interviews und Gastartikel Bundesrätin Simonetta Sommaruga

«Unsere Demokratie braucht die Medien»

Schweizer Journalist, 23.10.2019

Anlässe

Rückblick Anlässe Bundesrätin Simonetta Sommaruga

Arbeitsbesuch in Schweden und Dänemark

Kalundborg/Kopenhagen/Stockholm, 25.-27. März 2019

Kontakt

Generalsekretariat
Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

Bundeshaus Nord
CH-3003 Bern

Tel.
+41 58 462 55 11

info@gs-uvek.admin.ch

Weitere Kontakte

Kontaktinformationen drucken

Joblandkarte

Ingenieurstellen im UVEK

Entdecken Sie in 22 Jobprofilen die Vielfalt der Ingenieurstellen im UVEK!
Joblandkarte
Offene Stellen und Arbeitsbedingungen 

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/kommunikation/kommunikationspolitik.html