Frühere Departementsvorstehende

Doris Leuthard

2018 BDL für Vorwörter

Doris Leuthard war von 2010-2018 Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK. Vor der Übernahme ihrer Position als Vorsteherin des UVEK am 1. November 2010 war Doris Leuthard von August 2006 bis Oktober 2010 Vorsteherin des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements (EVD). In dieser Funktion war sie für Arbeit, Berufsbildung, Technologie, Innovation, Landwirtschaft, Wohnungswesen, Landesversorgung sowie die Handelspolitik verantwortlich. Sie vertrat die Schweiz u.a. bei der WTO, OECD, FAO und der Weltbank und präsidierte die EFTA.

Von 1999 bis 2006 war Doris Leuthard Aargauer Nationalrätin, von 2004 bis 2006 Präsidentin der Christlichdemokratischen Volkspartei Schweiz. Während ihrer Zeit als Nationalrätin war sie Mitglied der folgenden Kommissionen: Rechtskommission, Staatspolitische Kommission, Gerichtskommission sowie Kommission für Wirtschaft und Abgaben.

Bundesrätin Leuthard wurde 1963 geboren. Sie hat an der Universität Zürich mit Aufenthalten in Paris und Calgary Rechtswissenschaften studiert und war Partnerin in einem Anwaltsbüro. Sie ist mit Dr. Roland Hausin verheiratet.

Rücktritt

Bundesrätin Doris Leuthard hat am 27. September 2018 den Nationalratspräsidenten und die Landesregierung informiert, dass sie per Ende 2018 von ihrem Amt zurücktritt.

Rede vor der Vereinigten Bundesversammlung

Rücktrittsschreiben
Übersicht Abstimmungsvorlagen

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/bundesraetin-simonetta-sommaruga/fruehere-departementsvorstehende.html