Symbolbild Infrastrukturen
Infrastrukturtag 2014 "Mobility Pricing" Wie lässt sich Mobility Pricing als Mittel gegen die Überlastung der Verkehrsinfrastrukturen einsetzen? Am dritten Infrastrukturtag des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK diskutieren am 24. Oktober 2014 an der Universität St. Gallen Fachleute aus dem In- und Ausland Erkenntnisse und Lösungswege.

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite

Ende Navigator



Neue Medienmitteilungen

Aktuell

Hafenfest Basel
In ihrer Rede an der offiziellen Eröffnung des Hafenfests Basel wies Bundesrätin Doris Leuthard auf die grosse Bedeutung der Rheinhäfen für das Schweizer Transportwesen hin. Mit der Entwicklung und dem Ausbau der Hafenanlagen könne auf die zukünftig steigende Nachfrage geantwortet und ein ökologisch verträglicher Güterverkehr betrieben werden. 12. September 2014.
Investitionen ins Verkehrsnetz
Die Schweiz verfügt über ein dichtes und attraktives Bahn- und Strassennetz. Dieses Angebot wird von den Passagieren und Autofahrern geschätzt. Es stösst heute aufgrund der starken Nachfrage aber sowohl bezüglich der Kapazitäten als auch der Finanzierung an Grenzen. Um auch in Zukunft ein qualitativ hochstehendes Angebot zu gewährleisten, sind weitere Investitionen ins Verkehrsnetz nötig – in die Lebensadern der Schweiz.
Energiestrategie 2050
Die Stromversorgung soll langfristig gesichert werden. Die politische Grundlage dazu bildet die Energiestrategie 2050.

Ende Inhaltsbereich

Das UVEK

Doris Leuthard @ Vanina Moreillon
Bundesrätin Doris Leuthard

Abonnement

twitter.com/uvek (externer Link, neues Fenster) 
Der offizielle Twitter-Account

Staatskalender

Rumantsch



http://www.uvek.admin.ch/index.html?lang=de