Erhalt der Medienvielfalt

Erhalt der Medienvielfalt

Die traditionellen Medien verzeichnen rückläufige Nutzung und sinkende Werbeeinnahmen, während für Online-Medien keine finanzielle Unterstützung besteht. Um die Vielfalt der Schweizer Medienlandschaft zu erhalten, legt der Bundesrat den Fokus auf eine zukunftsfähige und kanalunabhängige Medienförderung.

Medienmitteilung

Stromkongress 2024

brennpunkt

Stromkongress 2024

Eine sichere Stromversorgung ist für unser Land von zentraler Bedeutung. Bundesrat Albert Rösti zeigte am Stromkongress die kurz-, mittel- und langfristig geplanten Massnahmen zur Produktion von mehr einheimischer (und erneuerbarer) Energie.

 

Link zur Rede

Förderung des Güterverkehrs per Bahn und Schiff

Förderung des Güterverkehrs per Bahn und Schiff

Der Bundesrat will den Schienengüterverkehr in der Fläche und die Güterschifffahrt stärken, damit sie einen grösseren Beitrag zur Versorgungssicherheit im ganzen Land leisten können. Er hat am 10. Januar die Botschaft zum Gütertransportgesetz verabschiedet.

Medienmitteilung / Medienkonferenz / Dossier

Präventive Regulierung bei Wolfsrudeln

Regulierung bei Wolfsrudeln

Der Wolfsbestand in der Schweiz nimmt exponentiell zu, Halter von Schafen und Ziegen sind vermehrt mit Rissen durch Wölfe konfrontiert. Daher hat der Bundesrat mit der Anpassung der Jagdverordnung eine präventive Regulierung von Wolfsrudeln gutgeheissen. Der Wolf bleibt aber eine geschützte Tierart.

Medienmitteilung
Medienkonferenz und Interviews

Medienmitteilungen

Alle

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt.


 

Dossiers

Vorlage für eine sichere Stromversorgung

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger entscheiden am 9. Juni über die Vorlage für eine sichere Stromversorgung. Bundesrat und Parlament unterstützen die Vorlage, da sie einen wichtigen Beitrag zu einer verlässlichen Stromversorgung leistet sowie die Natur und Landschaft schont.

Weiterentwicklung des Nationalstrassennetzes

Der Bundesrat will die Funktionsfähigkeit des Nationalstrassennetzes erhalten. Bis 2030 sollen Bauprojekte im Umfang von 11,6 Milliarden Franken realisiert werden. Gegen den Autobahnausbau ist das Referendum ergriffen worden. Somit wird das Volk 2024 über dieses Projekt abstimmen.

Senkung der SRG-Abgabe

Der Bundesrat lehnt die SRG-Initiative «200 Franken sind genug!» ab. Die Initiative hätte weitreichende Auswirkungen auf das publizistische Angebot und die regionale Verankerung der SRG. Die Abgabe soll aber auf 300 Franken pro Jahr gesenkt und kleinere Unternehmen stärker entlastet werden.

Symboldbild: Dichtes Bahnnetz bei einem Schweizer Bahnhof

Ausbauten bei der Eisenbahn

Der Bundesrat will die Bahn in Zukunft weiter stärken. Er beantragt dem Parlament für die Erweiterungen wichtiger Ausbauprojekte des Bahnnetzes zusätzliche 2.6 Milliarden Franken aus dem Bahninfrastrukturfonds.

Albert Rösti

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home.html