Tag der Arbeit

Kinderkrippe Fribourg 2

Tag der Arbeit: Gespräch mit Kita-Mitarbeitenden

Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat am 1. Mai 2019 eine Kinderkrippe in Freiburg besucht, um mit den Mitarbeitenden über die Aus- und Weiterbildung sowie die Arbeitsbedingungen zu sprechen.

Dossier

Einzonungsstopp in 8 Kantonen

Kantonskarte_Richtplan_Einzonungsstopp_de

Einzonungsstopp in 8 Kantonen

2013 hat die Bevölkerung das revidierte Raumplanungsgesetz klar angenommen. Das nimmt die Kantone und Gemeinden in die Pflicht. Sie müssen zu grosse Bauzonen verkleinern und bestehendes Bauland besser nutzen. 8 Kantone erfüllen die Vorgaben nicht, dort erfolgt vorderhand ein Einzonungsstopp. Medienmitteilung  

 

Umweltministerinnen-Treffen in Münster

Umweltministerinnen-Treffen Unterschriften

Umweltministerinnen-Treffen in Münster

Die Umweltministerinnen der deutschsprachigen Länder diskutierten vor allem über Klimapolitik, die Förderung der Biodiversität und über den Umgang mit Chemikalien. Bundesrätin Simonetta Sommaruga unterstrich die Rolle der Finanzwirtschaft beim Klimaschutz.

Medienmitteilung

Studien zum Food Waste

Food Waste Lebensmittel Lebensmittelverschwendung

Food Waste ist vermeidbar

Wenn Lebensmittel hergestellt, aber nicht konsumiert werden, führt dies zu unnötigen CO2-Emissionen und Land- und Wasserverbrauch. Neue Studien des Bundesamts für Umwelt zeigen, dass in der Landwirtschaft 90% und in den Haushalten fast 50% der Lebensmittelverluste vermeidbar wären.

Medienmitteilung

Medienmitteilungen

Alle

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt.

Dossiers

5G Technologie Smartphone

5G-Netze: Chancen und Bedürfnisse

Der Bundesrat will die Digitalisierung der Gesellschaft und Wirtschaft vorantreiben und erachtet dafür leistungsfähige Mobilfunknetze nach dem 5G-Standard als unverzichtbar. Eine Arbeitsgruppe soll Bedürfnisse und Risiken beim Aufbau von 5G-Netzen analysieren und Empfehlungen abgeben.

Dossier: BAFU / BAKOM

Gornergletscher

Totalrevision des CO2-Gesetzes

Der Klimawandel ist eine Realität. Als verletzliches Alpenland ist die Schweiz stärker betroffen. Der Bundesrat will deshalb das CO2-Gesetz für den Zeitraum von 2021 bis 2030 verschärfen. Er setzt auf eine Kombination von technologischem Fortschritt, strengeren technischen Vorschriften und Anreizen. Auf diese Weise soll die Schweiz ihre Treibhausgase weiter senken.  

Abgaben-Radio-und-Fernsehen_dossier

Neue Abgabe für Radio und Fernsehen

Am 1. Januar 2019 löste die neue Abgabe für Radio und Fernsehen die bisherige Empfangsgebühr ab. Bei den Haushalten wird die Abgabe von der neuen Erhebungsstelle Serafe, welche die Billag ersetzt, erhoben.

Baustelle in Wohngebiet

Zweite Etappe der Teilrevision des Raumplanungsgesetzes

Der Bundesrat will das Bauen ausserhalb der Bauzonen besser regeln und neu einen Planungs- und Kompensationsansatz einführen. Das grundlegende Prinzip der Trennung von Baugebiet und Nichtbaugebiet bleibt gewahrt.

Symboldbild: Dichtes Bahnnetz bei einem Schweizer Bahnhof

Ausbauschritt 2035 der Bahninfrastruktur

Der Bundesrat will das Bahnangebot mit zusätzlichen Halb- und Viertelstundentakten an die steigende Nachfrage anpassen - und zu diesem Zweck mit dem Bahn-Ausbauschritt 2035 rund 11,9 Milliarden Franken in die Bahninfrastruktur investieren.

Andere Projekte zur Beseitigung von Engpässen, wie etwa in Crissier (VD), würden vom Bau eines zweiten Gotthard-Tunnels nicht tangiert.

Entwicklungsprogramm Nationalstrassen STEP

Das Strategische Entwicklungsprgramm (STEP) ist das Planungsinstrument für die Weiterentwicklung des Nationalstrassennetzes. Es ist geplant, bis 2030 Projekte im Umfang von 14,8 Milliarden Franken zu realisieren.

Simonetta Sommaruga

Bundesrätin Sommaruga Autogrammkarte Teaser
© Beat Mumenthaler

Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home.html