Bundesrätin Leuthard auf Arbeitsbesuch in Shenzhen und Hongkong

Bern, 03.08.2018 - Bundesrätin Doris Leuthard weilt am 9. und 10. August 2018 in China. Die Reise führt nach Shenzhen und Hongkong, wo technologisch innovative Unternehmen und Projekte besucht werden. Diese sind in den Bereichen Digitalisierung, Elektromobilität und Smart Cities führend. Shenzhen gilt als chinesisches Pendant des Silicon Valley und gehört zu den wichtigsten Forschungsstandorten des Landes. In Hongkong ist neben dem Besuch eines Innovations- und Technologieparks u.a. auch ein Treffen mit dem Innovations- und Technologieminister Nicholas W. Yang geplant.

Auf dem Programm der Reise steht zunächst der Besuch von Shenzhen. Die in der südchinesischen Metropole angesiedelten Unternehmen nehmen betreffend Digitalisierung und Elektromobilität eine Vorreiterrolle ein. Die von Bundesrätin Leuthard angeführte Delegation aus der Schweiz besucht das Technologieunternehmen Huawei und trifft sich mit den Verantwortlichen von BYD, einem führenden Unternehmen im Bereich der Elektromobilität. Der Aufenthalt in Shenzhen wird mit dem Besuch des Internetkonzerns Tencent sowie Hax abgerundet, einem Unternehmen, das Startups fördert. In Hongkong besucht die Delegation einen Innovations- und Technologiepark. In diesem Rahmen wird sich Bundesrätin Leuthard auch mit dem Innovations- und Technologieminister von Hongkong, Nicholas W. Yang, treffen.

Bundesrätin Leuthard wird auf der Reise nach China vom St.Galler Regierungsrat Benedikt Würth, Präsident der Konferenz der Kantonsregierungen, Vertretern aus der Wirtschaft sowie von Bundeskanzler Walter Thurnherr und weiteren Vertretern des Bundes begleitet.


Adresse für Rückfragen

Presse- und Informationsdienst UVEK, +41 58 462 55 11


Herausgeber

Generalsekretariat UVEK
https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home.html

https://www.uvek.admin.ch/content/uvek/de/home/uvek/medien/medienmitteilungen.msg-id-71734.html